• Startseite
  • Unternehmen präsentieren
  • Initiativen präsentieren
  • waswirtun-Projekte
  • ⇒ Informationen
  • Kunst und Literatur
  • waswirtun.de "intern"


  • Direktpassage zu →  Logbuch
    und externem Logbuch
    →  waswirbloggen, das Tagesaktuelle seit Juni 2008.

    2008

    29.12.: "Dinner for one" oder "Brot statt Böller"? Wir meinen: Dinner für alle!
    Mehr Information bei der Webseite des BDKJ München, dort können Sie auch Sekt für einen guten Zweck bestellen.
    Und "Dinner for one" hier als Google-Video.

    22.12.: Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben. Und selbst entscheiden, ob mehr als Teil des Problems oder der Lösung.
    Nachhaltiger Tourismus bedenkt soziale, umweltpolitische und ökonomische Faktoren.

    15.12.:"Stellen Sie sich eine bessere Zukunft vor. Finden Sie Verbündete. Tauschen Sie die Instrumente untereinander aus. Bauen Sie die Zukunft aus. Beginnen sie jetzt." Aus WorldChanging, S. 443 (siehe Literatur).




    08.12.: Setzen Sie sich für ein Anliegen ein. "Wenn du ein glückliches Leben willst, verbinde es mit einem Ziel" (Albert Einstein); aus Kopf schlägt Kapital, S. 169 (siehe Literatur).

    01.12.: Nehmen Sie sich Lesezeit für all Ihre Sinne, Verstand, Herz und Seele: Steinerne Glut, Kopf schlägt Kapital, WorldChanging, sonnige Aussichten u.v.m.: Die Literatur auf waswirtun.de.

    24.11.: Kommen Sie gesund durch den Winter! "Natur hält fit". Was Sie gegen Lichtmangel und Grippeviren tun können - die Tipps des NABU.

    17.11.: El clima es la corazon de la tierra y deja crecer la vida. - Das Klima ist das Herz der Erde. Es sorgt dafür, dass das Leben leben kann.
    Aus "Klima - Wandel Dich", S. 80 (siehe Literatur).

    10.11.: Open Source: "Überall auf der Welt setzen Menschen das Prinzip der offenen Zusammenarbeit ein, um sich an den verschiedensten Projekten zu beteiligen, die weit über Software hinausgehen. Was als Modell für eine bessere und unabhängigere Software begann, wird zu einer Lösung für eine bessere und unabhängigere Zukunft". Aus WorldChanging, S. 106 ff. (siehe Literatur).

    03.11.: Berechnen Sie symbolisch Ihren ökologischen Fußabdruck. Es könnte Spannendes, Nachdenkenswertes herauskommen. Ein Projekt der BUNDjugend.

    27.10.: Der Reifenwechsel steht an, leider nicht nur für Ihr Auto, sondern auch für Bahnreisende.

    20.10.: Machen sie auch mal eine Pause (Siesta, Spaziergang, Entspannung genießen, ausruhen, ...). Wir freuen uns über eine Pausenrückmeldung, auch über die Energie danach.

    13.10.: Lassen Sie sich nicht von allen Krisenmeldungen erschlagen. Lenken sie Ihren Blick auch auf die positiven, schönen Seiten, z.B. bei den "Reportern positiver Nachrichten": www.1000gutenachrichten.de. Und lassen sie nicht nach in dem, was Sie tun können.

    06.10.: Ökologisch sinnvolle Computer sind energieeffizient und weniger umweltbelastend (bei Herstellung wie Wiederverwertung); aus WorldChanging, S. 113 ff (siehe Literatur).

    29.09.: Auf umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen setzen, z.B. den 100%igen Ökostrom der Elektrizitätswerke Schönau.

    22.09.: Machen Sie sich schlau!; wir empfehlen die lesenswerten Informationen "Best of Ivy World", präsentiert von Utopia.de.

    15.09.: In die Stille und den Rhythmus des Lebens eintauchen.
    Veranstaltungshinweis: Musik der Stille. Die Gregorianischen Gesänge und der Rhythmus des Lebens. Katholische Akademie Freiburg, Di., den 16. September, 20 Uhr.

    08.09.: Das Leben findet nicht im Internet oder im Format 16:9 statt.

    01.09.: Spielend lernen und experimentieren ist in und für jedes Lebensalter ein Gewinn an Wissen und Lebensfreude, und verbindet zudem Generationen.

    25.08.: Die "VCD Auto-Umweltliste 2008/2009" gibt Ihnen Hinweise auf Verbrauch und Schadstoff-Ausstoß von Neuwagen.

    18.08.: "Wichtig ist, dass man sich erreichbare Ziele steckt, die man ...immer weiter steigern kann."
    Im Zusammenhang Verhalten - Klimawandel ein Interview mit Heidi Ittner, publiziert bei jetzt.de.

    11.08.: Wir wollen Ihnen nicht den Spaß am Grillfeuer nehmen, aber: Bei jeder offenen Verbrennung werden für Menschen und Umwelt Schadstoffe und Rauchgase freigesetzt, und das um so mehr, wenn andere Stoffe zugefügt (auch bedrucktes Papier oder Kartonagen, siehe Resultate) werden. Eine ausführliche Erörterung mit Messergebnissen bei www.holzenergie.ch.

    04.08.: Wasser- und energiebewusst Wäsche waschen. Dazu ein Interview der Rhein-Main-Presse: "Waschen und Klimaschutz".

    21.07.: Achten Sie beim Kauf neuer Haushaltsgeräte auf deren Energieverbrauch. Siehe auch "Per Dreisatz zu mehr Klimaschutz", die Süddeutsche.

    14.07.: Verzichten Sie wenn möglich auf Aluminium. Die Herstellung ist energieintensiv und schadstoffreich.

    07.07.: Machen Sie Klima, Natur und Umwelt zum Thema, in Gesprächen im Freundes- und Bekanntenkreis wie in der Familie.

    30.06.: Entspannen, nicht immer unter Strom stehen! - persönlich wie bei ihren Elektrogeräten (Stand-by).

    23.06.: Benützen Sie Kompaktleuchtstofflampen (besser bekannt als Energiesparlampen und erklärt auf Wikipedia).

    16.06.: Die Reisetipps des WWF: "Wie Touristen die Umwelt schonen können".

    09.06: Siehe oben bei 1..

    02.06.: Durch Messen den Stromverbrauch von Geräten enthüllen.

    26.05.: "Genießen, nicht verschwenden".

    19.05.: Regionale und saisonale frische Produkte einkaufen.

    13.05.: Abschalten (entspannen), ausschalten (Zeitdiebe), umschalten (z.B.auf Ökostrom).

    05.05.: Das frühsommerliche Wetter lädt ein, das Auto stehen zu lassen: Zu Fuss, Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

    28.04.: Besonders ab Frühling ist die Wäscheleine der beste Trockner.


    waswirtun … natürlich. freundlich!





    www.ritter-sport.de

    www.ews-schoenau.de

    www.gls.de

    www.memo.de